Vielen Dank Frau Schmitt!

Mit Ende des Schuljahres verabschieden wir unsere Schulsekretärin Frau Monika Schmitt in ihren wohlverdienten Ruhestand.

In unzähligen Telefonaten mit Eltern und Erziehungsberechtigten, im Austausch mit Schüler*innen und den Kolleg*innen vor Ort haben wir Frau Schmitt über viele Jahre hinweg als stets freundlich und zuverlässig erlebt. Sie war jederzeit für uns ansprechbar und für jedes „Problemchen“ fand sie eine Lösung.

Abschied Frau Schmitt 1 01

Die Schulgemeinschaft wünscht Frau Schmitt alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude bei der Gestaltung ihres neuen Lebensabschnitts.

 

Vielen Dank Frau Ludwig´s!

Ein spannendes Jahr endet auch für unsere beiden FSJ´lerinnen: Frau Lena Ludwig und Frau Sophie Ludwig haben im Sommer 2020 ihr FSJ bei uns angetreten und starteten voller Elan in ein Schuljahr, das alles andere als „normal“ verlief.

Die Unterstützung unserer Schüler*innen der Orientierungsstufe im Präsenzunterricht, die Notbetreuung für Schüler*innen, die während des Wechselunterrichts in der Schule betreut werden musste, sowie ein eigenverantwortlicher Einsatz im GTS-Bereich waren nur einige Tätigkeitsfelder, die beide stets gewissenhaft und zuverlässig übernahmen.

Schüler*innen und Kolleg*innen schätzen beide sehr für ihre freundliche und zuverlässige Art, und wünschen ihnen für ihre bevorstehenden Ausbildungen alles Gute und viel Erfolg.


Schulentlassfeier

Im Rahmen einer kleinen Feier wurden 35 Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 9. Juli verabschiedet. Auf der Schulwiese überreichte Schulleiter Sebastian Straßer gemeinsam mit den Klassenlehrern Peter Quint und Steffen Ilm den Absolventen*Innen ihr Reifezeugnis.

 DSC 1088

DSC 1100

Lisa - Marie Jungbluth, Teodora Amoasai und Timo De Girolamo wurden für das beste Abschlusszeugnis ausgezeichnet. Leonie Schmittberger und Stella Prümm erhielten eine Anerkennung für ihren besonderes Einsatz für die Klassengemeinschaft. Den Preis der Ministerin für soziales Engagement in der Schule erhielten Romina Eschweiler und Leonie Knauer.

Weitere Bilder der Feier finden Sie in der Bildergalerie.


Neue Geschäftsführerinnen für die Schülerfirma Geoliner

Am Montag, den 12.07. übergab Leonie Schmittberger symbolisch die Schlüssel der Schülerfirma Geoliner an die beiden Schülerinnen Maria Paval und Anastasia Nohl. Dieser Schritt wurde notwendig, da vergangenen Freitag die letzten Mitglieder, der im Herbst 2018 gegründeten Schülerfirma, ihren Schulabschluss erreicht und die Schule verlassen haben.

Geoliner 

Die Gründungsmitglieder Tyrone Böhmer, Lea Schu, Romina Eschweiler, Mattis Grimm, Jana Schmittberger, Collin Junkes und Leonie Schmittberger suchten gemeinsam die beiden neuen Geschäftsführerinnen aus, welche mit dem betreuenden Lehrer Herrn Quint, im kommenden Schuljahr ein neues Team zusammenstellen werden.

"Maria und Anastasia sind sehr gut geeignet, um die Firma in unserem Sinne weiterzuführen. Wir gehen mit einem weinenden Auge und hoffen, dass man uns in Erinnerung behält.", so die scheidende Geschäftsführerin Leonie Schmittberger.

Geoliner vertreibt Schulbedarfsartikel und öffnet in jeder 1. großen Pause ihre kleinen Ladentüren.

 


Alle guten Dinge sind 3!

Am Dienstag, den 29.06.2021 war es endlich so weit: In drei aufeinander folgenden Veranstaltungen haben wir unsere zukünftigen Schüler*innen der Klassen 5a, 5b und 5c begrüßt.

Begr 5 1

Welche neuen Schulfächer habe ich? Wann bekomme ich meine Schulbücher? Bin ich in der Sportklasse? Was kann ich als Ganztagsschüler*in am Nachmittag machen? Auf diese und noch viele weitere Fragen konnte Herr Weyrich als Leiter der Orientierungsstufe eine Antwort geben. Und auch die wichtigste Frage beantwortete er ihnen: Wer wird meine neue Klassenlehrerin bzw. mein neuer Klassenlehrer? Das Geheimnis wurde durch die jeweilige Klassenleitung selbst gelüftet, indem sie sich den Fünftklässler*innen vorstellten und anschließend den Eltern für individuelle Anliegen zur Verfügung standen.

Begr 5 2

Wir wünschen unseren zukünftigen Schüler*innen der Klassenstufe 5 noch schöne Tage an ihren Grundschulen, erholsame und sonnige Sommerferien und freuen uns auf das Wiedersehen am 30.08.2021 an der Realschule plus Kell am See!

Begr 5 3

 


Die Klasse 6b wünscht der ganzen Schulgemeinschaft „Frohe Ostern“!

6b Ostern 2021


Hotelbau in Kell und Umgebung

Das auch im Distanzunterricht fleißig und sogar über das notwendige Maß hinaus gearbeitet wurde, haben die Schüler*Innen der Klassenstufe fünf im Rahmen des Erdkundeunterrichts eindrucksvoll unter Beweis gestellt. So wurden als freiwillige Zusatzarbeit verschiedenartige Insektenhotels in Heimarbeit angefertigt.

Hotel 3

Diese konnten nun im Wechselunterricht präsentiert und im Schulgarten aufgestellt werden. Dadurch helfen die Schüler*Innen aktiv mit, das grassierende Insektensterben zu stoppen und leisteten somit einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Kulturlandschaft. Im Vorfeld arbeiteten die Kinder sowohl die Ursachen für das Insektensterben (Einsatz von Insektiziden auf landwirtschaftlich genutzten Flächen und heimischen Gärten, sowie das Fehlen von Überwinterungsmöglichkeiten durch weitflächige Verbreitung von Monokulturen), als auch die Bedeutung der Insekten für uns Menschen heraus.

Hotel 4

Was lag da näher als der Bau von Insektenhotels, um den Tieren einen Unterschlupf im heimischen Garten für die kalte Jahreszeit zu bieten? Hierbei kamen, neben Schilfgras, alte Blechdosen, und alte Holzscheite zum Einsatz, die dadurch einer zweiten sinnvollen Verwendung zugeführt wurden. Somit konnte gleichzeitig durch Upcycling das Müllaufkommen verringert werden!

Folglich eine rundum gelungene Aktion in Punkto „Nachhaltigkeit“!


Berufs- und Studienorientierungskonzept mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet

Wir freuen uns, dass unser Engagement im Bereich der Berufs- und Studienorientierung und die Konzeption der berufsorientierenden Maßnahmen unserer Schule, die auf individuelle Stärken und Interessen der Schüler*innen ausgerichtet sind, die Jury der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg überzeugt haben.

Auszeichnung Kreishandwerkerschaft

Das „Qualitätssiegel Schule – Handwerk“ bestätigt uns in unserem Arbeiten und der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Betrieben sowie unseren Lern- und Kooperationspartnern.

Für die uns entgegengebrachte Wertschätzung sowie das Preisgeld, die mit dieser Auszeichnung verbunden sind, sagen wir herzlichen Dank.


Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassenstufe 5,

laut Jahreskalender unserer Schulgemeinschaft würde in dieser Woche das Eltern-Café für die Klassen 5 stattfinden.
Das traditionell in lockerer Atmosphäre stattfindende Eltern-Café dient dem Austausch untereinander und bietet zugleich die Möglichkeit, mit Lehrern und der Schulsozialarbeit ins Gespräch zu kommen. Es gibt Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und andere Köstlichkeiten.
Und die Schüler*innen nutzen diesen Rahmen, um die Projektreihe „Wir werden gemeinsam klasse/Klasse“ vorzustellen.

Elterncafe1

Auf Grund der anhaltenden Infektionszahlen ist es leider nicht möglich, uns vor Ort in der Schule zu treffen, was wir als Schulgemeinschaft sehr bedauern.
Im Namen der Schulgemeinschaft hoffe ich sehr, dass wir das Eltern-Café im Sommer nachholen können.

Bleiben Sie gesund.

Viele Grüße
Katharine Wichmann


Nikolaus - Aktion

Niko 2

Am 04.12.20 haben wir, als Nachhaltigkeits- und Fairtrade-Team der Realschule plus Kell am See an die Fünft- und Sechstklässler Fair-Trade Nikoläuse verteilt. Deren Kakao kommt aus 100% fairen Anbau.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht die Nikoläuse zu verteilen. Und wir hoffen, dass es den „Kleinen“ auch gefallen hat und sie diese Leckerei genossen haben.

Niko 1

Wir arbeiten momentan an weiteren Aktionen, um unsere Schule noch fairer und nachhaltiger zu machen.


Erdkundeunterricht mal etwas anders

Nachdem sich die Klasse 5b im Rahmen des Erdkundeunterrichts intensiv mit Karten und Kompass auseinandergesetzt hat, war es nun am Freitag den 13.11. Zeit, das gelernte Wissen im Rahmen einer Wanderung in der Praxis anzuwenden.

Gö3

Neben der Bestimmung der Himmelsrichtung mit und ohne Kompass, sowie der Abschätzung und Abmessung von Entfernungen, bestimmten die „neuen Pfadfinder“ den eigenen Standort im Gelände. Auch hier kam neben markanten Wegmarken der Kompass zum Einsatz.
Auf der Wanderung durch Wald und Flur gab es aber noch viel mehr zu erfahren und zu entdecken. So begeisterten sich die Schüler*innen der 5b für diverse Baum-, Tier-, Pilz- und Gesteinsarten am Wegesrand.
An einem gefällten Baum glänzten einige Schüler*Innen sogar mit ihrem Wissen in Punkto Dendrochronologie und Klimaeinflüsse auf das Wachstum der Bäume.

Gö1

Auch wenn das Wetter während der Wanderung nicht optimal und die Wegstrecke für den ein oder anderen einigermaßen anspruchsvoll war, haben die Kinder in den drei Stunden vieles von- und miteinander gelernt und erlebt.


Das neue Schülersprecherteam

SV Team

Zu Beginn des Schuljahres wurden von den Schülerinnen und Schülern der Realschule plus Kell am See Romina Eschweiler als Schülersprecherin und Leslie - Ann Rohr als ihre Stellvertreterin gewählt. Unterstützt werden die beiden von Emma - Lee Schneider und Stella Prümm.

 


Wir nutzen das schöne Herbstwetter für den Sportunterricht unter freiem Himmel. 

Sport


Mit Highspeed in den Wochenstart

Digitalisierung

Die Umsetzung des Digitalpaktes an der Realschule plus Kell am See ist in vollem Gange: Ein neues, flächendeckendes Netzwerk im gesamten Schulgebäude wurde installiert, neue Endgeräte für den digitalen Unterricht sind eingetroffen und der Anschluss an das Glasfasernetz steht unmittelbar bevor.


Besuch vom Landtagsabgeordneten Herrn Lothar Rommelfanger

Heute war Herr Lothar Rommelfanger (MdL) erneut zu Besuch an unserer Schule. Bereits im vergangenen Schuljahr war er vor Ort und organisierte für unsere Schüler*innen einen Besuch des Kinderrechtsexperten Benjamin Pütter. In einem mehr als spannenden Vortrag erzählte Benjamin Pütter authentisch und mitreißend von seiner langjährigen Arbeit im Kampf gegen Kinderarbeit und Ausbeutung.

Rommelfanger

Heute nun spendete Herr Rommelfanger zwei Exemplare des von Benjamin Pütter geschriebenen Buches „Kleine Hände - großer Profit“, für unsere Schülerbücherei. Die Schulgemeinschaft sagt herzlich „DANKESCHÖN“!


Herzlich willkommen liebe Schüler*innen der Klassenstufe 5

„Wir freuen uns auf das neue Schuljahr, den gemeinsamen Start mit allen Klassen, Schüler*innen und Lehrer*innen. Und wir freuen uns, dass wir heute Morgen unsere neuen Schüler*innen der Klassenstufe 5 mit ihren Eltern und Erziehungsberechtigten offiziell begrüßen dürfen.“ Mit diesen einleitenden Begrüßungsworten eröffnete Sebastian Straßer die drei Begrüßungsveranstaltungen für die Klassen 5a, 5b und 5c.

Begrüßung SR

Begrüßung Eltern


„Eigentlich und normalerweise“, so fingen die meisten Sätze an und waren bedingt durch die strengen Hygieneregeln und die Fürsorge, die wir unseren Schüler*innen entgegenbringen. Sven Weyrich (Pädagogischer Koordinator) und die Paten der Klassenstufe 6 empfingen unter Auflagen die neuen 5er und schenkten ihnen „einen Regenbogen“, der ihnen den Start in der neuen Schule erleichtern soll.

Regenbogen


Danach war es so weit und die Schüler*innen lernten ihre neuen Klassenleitungen kennen und verbrachten den restlichen Schulvormittag gemeinsam.

Wir wünschen den Klassen 5a, 5b und 5c eine gute und erfolgreiche Schulzeit!

Klassenfoto 5a

Klassenfoto 5b

Klassenfoto 5c


Mit Abstand eine außergewöhnliche und doch wertschätzende Abschlussveranstaltung

Sonnenschein, blauer Himmel und ein leichter Sommerwind untermalten die Abschlussveranstaltungen unserer beiden Abschlussklassen 9b und 10.

Auf der grünen Schulwiese trafen sich die Schüler*innen der Abschlussklassen mit ihren Lehrer*innen, um einen kurzen Blick auf die vergangenen Jahre zu werfen, aber auch um einen Blick in die Zukunft zu richten. Herr Straßer hob hervor, dass es mit Abstand das außergewöhnlichste Schuljahr für alle Beteiligten war und er dankte den Schüler*innen, dass sie sich mit Abstand vorbildlich auf den Präsenz- und Fernunterricht einließen: ob in der Schule oder zuhause, die Leistungsbereitschaft war da.

Frau Haubrich und Herr Göhler blickten auf ihre Erlebnisse mit ihren Klassen zurück, was für den ein oder anderen Lacher sorgte. Zudem ermutigten sie sie, ihre Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren und für diese zu kämpfen. Niclas Meuren (9b) und Yannis Bier (10) erhielten die Auszeichnung von Frau Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig für ihr soziales Engagement während ihrer Schulzeit.

 

Die Schulgemeinschaft Kell am See wünscht ihren Schüler*innen der Abschlussklassen 2020 alles Gute, Durchhaltevermögen und Zuversicht für ihren weiteren Lebensweg und spricht zugleich die Einladung aus, nach etwas Abstand zu Besuch zu kommen.